+49 (0) 2630 91590-0
Kontakt

Über uns Referenzen Karriere mit Zukunft Downloads Impressum & AGB Datenschutz Kontakt

Lassen Sie hyperspektrale Bildverarbeitung zu Ihrem Wettbewerbsvorteil werden

Eine neue Technologie erobert den Markt, die den Anwendungsbereich der konventionellen Bildverarbeitungstechnik erweitert. Wenn beispielsweise Stoffe unterschieden werden müssen, die augenscheinlich dieselbe Farbe und Beschaffenheit aufweisen, können die herkömmlichen Grauwert- und Farbkameras nicht die erforderlichen Ergebnisse erzielen.

hyperspektrale bildverarbeitung, erkennung chemischer zusammensetzung, eigenschaften, automobilindustrie, lebensmittelindustrie, pharmaindustrie, qualitätskontrolle

Mittels hyperspektraler Bildverarbeitung wird genau dieses Anwendungsgebiet abgedeckt. Das besondere an der Technik ist, dass sie mit einem Farbspektrum von ultraviolettem bis infrarotem Licht arbeitet und somit die chemische Struktur von Produkten analysieren kann. Wenn Produkte demnach auf ihre Inhaltsstoffe hin getestet werden sollen, wird auf hyperspektrale Bildverarbeitungssysteme zurückgegriffen.

Die Technik wird schon in vielen verschiedenen Branchen angewendet. Die Prüfaufgaben der Hyperspektralkameras wandeln sich je nach Industriezweig. Gewinnen Sie einen Einblick in die verschiedenen Branchen und deren individuellen Prüfaufgaben und Anforderungsbereiche:

Automobilindustrie

Der Wertschöpfungsprozess der Automobilproduktion ist geprägt von unterschiedlichsten Materialien und vielen einzelnen Arbeitsschritten. Jeder dieser Prozessschritte wird einer Qualitätsprüfung unterzogen, um möglichen Beschädigungen frühzeitig entgegenzuwirken.
Ein möglicher Einsatzbereich könnte beispielsweise die Überprüfung des Lackes sein. Uneben aufgetragene Lackschichten oder Verunreinigungen können mithilfe der Kamerasysteme effizient geprüft werden.

Auch Kunststoffarten, die sich rein äußerlich nicht voneinander unterscheiden, können zuverlässig klassifiziert werden. Die verarbeiteten Kunststoffarten an dem Auto können durch dieses Verfahren sichtbar gemacht werden.

Auch im Innenbereich des Autos kann eine Qualitätsprüfung der Materialien vorgenommen werden. Wenn die Lederapplikationen nicht der Norm entsprechen oder die Verarbeitung den Qualitätsanforderungen nicht genügt, dann werden diese als fehlerhaft im System deklariert.
Mithilfe von hyperspektraler Bildverarbeitung schaffen wir es, der Automobilindustrie einen Mehrwert für ihre Qualitätssicherung zu bieten. Der Prüfprozess in den einzelnen Fertigungsschritten wird effizienter und die Produktqualität dadurch erhöht.


Lebensmittelindustrie

Die Lebensmittelindustrie ist geprägt von einem hohen Automatisierungsgrad. Die Anforderungen an fehlerfreie Qualitätskontrolle der Produkte ist so hoch, wie in fast keinem anderen Industriesektor. Wenn eine 100%ige Qualitätssicherung überhaupt möglich ist, erzeugt diese oft einen enormen Zeitaufwand.

Viele Anforderungen der Qualitätskontrolle, die sich auf die Form oder die Beschaffenheit der Produkte beziehen, werden von der verbreiteten 2D- und 3D-Bildverarbeitung abgedeckt. Wenn aber beispielsweise der Wasser- oder Fettgehalt geprüft oder verunreinigte Lebensmittel automatisiert aus dem Produktionsprozess ausgeschlossen werden sollen, dann reicht ein solches Kamerasystem nicht mehr aus. Bei Fleischwaren kann der Feuchtigkeitsgehalt bestimmt werden oder Obst und Gemüse kann auf mögliche Wassereinlagerungen geprüft werden.

Auch die Verpackungsmaterialien können Einfluss auf die Qualität der Produkte nehmen. Sollten die Siegelnähte beschädigt sein, kann es zu einem Verlust des Feuchtigkeitsgehaltes kommen.

Das ausschlaggebende Mindesthaltbarkeitsdatum kann demnach trotz mangelfreier Ware nicht eingehalten werden. Beschwerden, Reklamationen und hohe Kosten sind die Folge.

Die hyperspektrale Bildverarbeitung schafft es mithilfe von verschiedenen Indikatoren die Lebensmittel und Verpackungen zu überprüfen. Merkmale, die sich – möglicherweise auch erst im Zeitverlauf – auf die Qualität auswirken, werden noch im Produktionsprozess erkannt. Mit dieser Technik kann die langanhaltende Qualität gewährleistet werden und bietet den Unternehmen der Lebensmittelindustrie ein wichtiges Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb.


Pharmaindustrie

Wenn man mit dem bloßen Auge pharmazeutische Tabletten auf den Wirkstoff hin unterscheiden möchte, dann kommt das menschliche Auge schnell an seine Grenzen. Die meist identischen aussehenden Tabletten, unterscheiden sich oft vollkommen in ihren Eigenschaften. Eine Verwechslung kann bisweilen sogar kritisch für den Patienten sein. Die hyperspektrale Bildverarbeitung bietet die Möglichkeit, die Wirkstoffe aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung eindeutig zu unterschieden.

Ein weiterer Anwendungsbereich in der Pharmaindustrie verbirgt sich hinter der Blisterverpackung. Denn auch das Erkennen von fehlenden Tabletten oder Fremdkörpern innerhalb einer Verpackung ist mittels Hyperspektralkameras möglich. Diese Prüfung kann schon während des Produktionsprozesses durch die Verpackung hindurch erfolgen. Gerade die Überprüfung von Fremdkörpern oder möglichen Lufteinschlüssen, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind, stellt die Haltbarkeit der Tabletten sicher.

Die erhöhte Schnelligkeit der Qualitätskontrolle, sowie die hohe Sicherheit bei der Klassifizierung von unterschiedlichen Wirkstoffen bietet den Anwendern in der Pharmaindustrie einen Wettbewerbsvorteil.


Machbarkeitsstudie

Wettbewerbsvorteile durch Differenzierungsmerkmal – Mit der hyperspektralen Bildverarbeitung wird der Prozess der Qualitätskontrolle beschleunigt und ein durchgängiges Niveau der Qualitätskontrolle gesichert, denn unseren Kameras entgeht nichts.

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie bieten wir Ihnen die Möglichkeit, innerhalb von 14 Tagen eine detaillierte Analyse Ihres spezifischen Anwendungsfalls zu erhalten. Ohne ein Risiko einzugehen, können Sie sich selbst von den Vorteilen der Implementierung eines Hyperspektralsystems für Ihre individuelle Prüfaufgabe überzeugen.

 

Nutzen Sie die Optimierungsmöglichkeiten zur effizienteren Gestaltung Ihrer Produktionsprozesse und lassen Sie sich von unseren Anwendungsingenieuren beraten. Telefonisch unter +49 (0) 2630 91590-0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular bzw. die E-Mail-Adresse support@psi-technics.com

Links

>Applikationsberichte >Anwendungsbereiche der industriellen Bildverarbeitung >Branchen der industriellen Bildverarbeitung >Systeme & Lösungen der industriellen Bildverarbeitung >Service & Support zur industriellen Bildverarbeitung
 

AUTOMATISIEREN. OPTIMIEREN. QUALITÄT PRÜFEN. ENERGIE EINSPAREN.

Unser Ziel: Ihre Effizienz

Prozesse optimieren heißt Qualität und Effizienz steigern. Genau das bieten wir Ihnen an: Individuell angepasste Systeme und Lösungen, die in Ihrem speziellen Kontext Ressourcen sparen und die Wirtschaftlichkeit erhöhen.

PSI Technics verbindet Ingenieurkunst mit innovativen Technologien, wie Künstlicher Intelligenz und Big Data Anwendungen. Von der Beratung über die Inbetriebnahme bis zur Wartung und Pflege.

Damit Sie auch in Zukunft die Potenziale Ihrer Anlagen voll ausschöpfen.

 

Ihre Karriere mit Zukunft – Kommen Sie an Bord!

Von Personal- und Führungskräftetrainern längst als "Hidden Champion" unter den Arbeitgebern in Rheinland-Pfalz erkannt, baut PSI Technics sein Team stärker aus. Gesucht werden Informatiker der Bildverarbeitung / Computervisualistik, Software-Ingenieure, Ingenieure der Elektro- / Regelungstechnik und Mechatronik, Techniker sowie Administrationskräfte. PSI Technics bietet für die Region um Koblenz innovative Ausbildung und zukunftssichere, familienfreundliche, flexible Arbeitsplätze.

Besuchen Sie unsere aktuellen Stellenangebote

Videos: Welche Lösung benötigen Sie?

Als Experte auf dem Gebiet der Bildverarbeitung entwickeln wir für Sie individuelle Systemlösungen, die anspruchsvolle Verfahren erfordern. Ihre Aufgabe bestimmt die Technologie:

in der Lebensmittelindustrie – zum Film im Schienenverkehr – zum Film in der Automobilindustrie – zum Film in der Rohstoffindustrie – zum Film

Video: Die Deutsche Bahn setzt auf die DA-MI-KA Dachdiagnose mittels Kameratechnik

Moderne Kameratechnik von PSI Technics reduziert maßgeblich den Zeit- und
Kostenaufwand bei der Wartung von Schienenfahrzeugen der Deutschen Bahn AG.

Zum Film

Video: Industrielle Bildverarbeitung / Kameratechnik ...

...für automatisierte Prüf- sowie Messaufgaben in der Produktion.

Digitale Kamerasysteme ermöglichen mehr Qualität, Produktivität und Sicherheit in Arbeitsprozessen. Mittels automatisierter Sichtprüfungen und intelligenter Methoden zur Bildauswertung werden Produktionskosten drastisch gesenkt und Prozesse in der Qualitätskontrolle optimiert. Die Systeme sind branchenunabhängig einsetzbar, z. B. in der Automobilherstellung, in der Wartung von Schienenfahrzeugen und in der Lebensmittelproduktion. Zum Film

Video: ARATEC Positioniersystem - Leistungsstarke Modernisierung für Regalbediengeräte

Das ARATEC Positioniersystem ist die innovative Entwicklung von PSI Technics für Positionieraufgaben im industriellen Bereich. Zum Film

Video: Wir zeigen Ihnen, was Ihre Lagertechnik leisten kann

Erfahren Sie in einer amüsanten Kurzgeschichte, warum ARATEC die beste Positionierlösung auf dem Markt ist. Film-Version für Anwender von Regalförderzeugen / RegalbediengerätenFilm-Version für Anwender von Kranen / Brückenkranen

Video: FLP6000AOC – Advanced Oscillation Control

Erweiterungsmodul des ARATEC zur Reduzierung von Mastschwingungen an Regalbediengeräten. Der Versuchsaufbau demonstriert, dass Schwingungen mit aktiviertem FLP6000AOC-Modul sehr schnell kompensiert werden oder gar nicht erst auftreten, selbst unter dem Einfluss größter Störungen.

Kontakt

Lassen Sie sich unverbindlich von uns beraten


Lassen Sie mir bitte Ihren Email-Newsletter zukommen.
Ich kann diesen jederzeit wieder abbestellen.


PSI Technics GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 21a
56220 Urmitz | Germany

TEL +49 (0) 2630 91590-0
FAX +49 (0) 2630 91590-99

info@psi-technics.com

Kontakt