+49 (0) 2630 91590-0
Kontakt

Über uns Referenzen Karriere mit Zukunft Downloads Impressum & AGB Datenschutz Kontakt

Immer in der richtigen Spur: Machine Vision reduziert Aufwand und Kosten für die Wartung von Schienenfahrzeugen – PSI Technics

(Fachartikel, mvtec.com / vision-systems.com – 22.05.2019)

Bild | Die automatisierte Dachdiagnose mit Kameratechnik (DA-MI-KA) von PSI Technics (Bild: PSI Technics GmbH)

Die PSI Technics GmbH hat ein System entwickelt, mit dem sich Hochgeschwindigkeitstriebzüge automatisiert durch eine optische Kontrolle der Dachoberseite instand halten lassen. Für eine zuverlässige Erkennung von Mängeln sorgt dabei die Machine-Vision-Standardsoftware MVTec HALCON.

Um ein Höchstmaß an Sicherheit und Leistung zu garantieren, müssen Technologien und Systeme regelmäßig und verlässlich gewartet werden. Dies gilt insbesondere auch für moderne Schienenfahrzeuge wie etwa Hochgeschwindigkeitstriebzüge. Die Instandhaltungsarbeiten sollen eine möglichst lange Lebensdauer und einen geringen Verschleiß der Triebfahrzeuge gewährleisten. In der Regel übernimmt speziell ausgebildetes, visuell geschultes Fachpersonal diese Aufgabe. Doch dieses Fachpersonal benötigt für die Instandhaltung vor allem eines: Zeit.

Für manuelle Sichtprüfungen müssen Mitarbeiter auf das Dach des Triebzuges steigen. Bevor jedoch mit der Inspektion begonnen werden kann, müssen der Zug und die Oberleitung geerdet werden. Dies ist erforderlich, um Gefahren für die Facharbeiter durch Stromschläge von der Oberspannungsseite zu vermeiden. Aufgrund zahlreicher, vorgeschriebener Sicherheitsschritte ist dieser Vorgang langwierig und für die Prüfingenieure mit großen Wegstrecken verbunden. Um hier den Aufwand zu reduzieren, macht es Sinn, den gesamten Prozess einschließlich Erdung und Diagnose zu automatisieren.


Mängelinspektion während der Durchfahrt

Zu diesem Zweck hat die PSI Technics GmbH eine ausgereifte, individuell anpassbare Technologie bestehend aus moderner Kameratechnik und Lasersensorik entwickelt. Diese ist in der Lage, visuelle sowie manuelle Prüf- und Messaufgaben zu ergänzen oder vollständig zu ersetzen. Bei dem System namens DA-MI-KA (Dachdiagnose mit Kameratechnik) werden Mängel am Dachaufbau eines Schienenfahrzeugs während der Durchfahrt komplett erfasst und die gesammelten Daten direkt in die Analysesoftware DA-MI-KA Inspect gespeist. Dies trägt dazu bei, Fehler dank Automatisierung frühzeitig zu erkennen und dadurch die Wartungsprozesse zu optimieren sowie deren Sicherheit zu erhöhen.

Für die DA-MI-KA wird per Voruntersuchung zunächst die Machbarkeit der jeweiligen Inspektion anhand ausgewählter, definierter Prüfteile ermittelt. Daraufhin werden die geeigneten Diagnosemethoden, Prozesse, Arbeitsabläufe und Anforderungen identifiziert. Zu den Prüfverfahren zählen die Messung der Schleifleiste, die Überprüfung der Dachoberfläche, die Stromabnehmerkontrolle, die Überprüfung von Isolatoren, Antennen und Schraubverbindungen, die Kabel- und Strombandanalyse sowie die Kontrolle von Klimahauben und sonstigen Abdeckungen.


Verlässliche Erkennung aller Beschädigungen und Fehler

Dabei nehmen zwei seitlich und eine über dem Dach positionierte Kamera während der Durchfahrt berührungslos Bilder von der Zugoberfläche auf. Die digitalen Bildinformationen werden von der Machine-Vision-Standardsoftware MVTec HALCON verarbeitet. Dank 2D-basierter Bildverarbeitungstechnologien werden relevante Bildinformationen auf der Dachoberfläche selektiert. Auf Basis der reduzierten Daten werden mögliche Beschädigungen der Oberfläche detektiert und in der weiteren Verarbeitung klassifiziert. Die klassifizierten Fehler werden dann als Fehler markiert und dem Nutzer zur Verfügung gestellt. So lassen sich verschiedenste Arten von Beschädigungen und Mängeln am Dachaufbau verlässlich erkennen und präzise lokalisieren. Dazu zählen beispielsweise Kerben, Abplatzungen, Risse, Brüche einzelner Fasern und Litzen, Verformungen, Verschiebungen, der lose Sitz von Schraubverbindungen, Einbrandstellen oder fehlende Bauteile.

Nach der Verarbeitung und Analyse der aufgenommenen Bilder durch die auf MVTec HALCON basierende DA-MI-KA Inspect Software wird das Prüfergebnis nach 10 Minuten geliefert und in einem Webinterface dargestellt. Dabei wird jeder Zugtyp individuell eingelernt und der Ablauf der Messung flexibel an diesen angepasst. Die durch die DA-MI-KA ermittelten Daten lassen sich für verschiedenste Zwecke verwenden, beispielsweise für die Erstellung von Statistiken, die Erkennung von schleichendem Verschleiß, die Vernetzung von Zügen und Standorten, die zustandsorientierte Instandhaltung, das Einlernen weiterer Triebzüge einer Baureihe sowie die Auswertung der Daten zur Prozessoptimierung.


Fazit

Durch die automatisierte Dachdiagnose mit Kameratechnik (DA-MI-KA) von PSI Technics und die integrierte Bildverarbeitungssoftware MVTec HALCON lassen sich die Instandhaltungsprozesse von Schienenfahrzeugen optimieren, was einen sicheren Betrieb und ein Höchstmaß an Verfügbarkeit garantiert. Zudem werden die Qualität und Zuverlässigkeit der Kontrollmaßnahmen maßgeblich gesteigert und die Stillstandzeiten der Schienenfahrzeuge erheblich reduziert. Dank durchgängiger Automatisierung lässt sich die Dauer einer Inspektion von 1,5 Stunden auf nur 10 Minuten reduzieren. Und schließlich ist keine Belegung der Wartungshalle erforderlich, da der Prüfprozess durch DA-MI-KA vorgelagert werden kann. Dementsprechend muss der Triebwagen nicht in die Halle einfahren und kann während der gesamten Inspektion in Betrieb bleiben.


Autor: Karl-Heinz Förderer, Geschäftsführer PSI Technics GmbH

Die komplette Success Story finden Sie auch auf vision-systems.com


Kontakt:
PSI Technics
Karl-Heinz Förderer
An der Steinkaul 6a
D-56333 Winningen
Tel.: +49 (0) 2630 91590-0
E-Mail: info@psi-technics.com

Links

>Zum Artikel unter MVTec >Applikationsberichte >Videos
 

PSI Technics – Das Kompetenzzentrum für Digitalisierung und Automatisierung industrieller Prozesse

Wir finden immer einen Weg, Ihre Ziele schneller, besser und ressourcenschonender zu erreichen.

Verstehen. Hinterfragen. Konsequent weiterdenken: Das ist unser Kerngeschäft. Wir nutzen unsere langjährigen Kenntnisse sowie modernste Methoden und Techniken um Digitalisierung und Automatisierung individualisiert und pragmatisch in die Wertschöpfungsketten unserer Kunden zu integrieren. So schaffen wir die Basis für Mehrwert – jetzt und in Zukunft.

AUTOMATISIEREN. OPTIMIEREN. QUALITÄT PRÜFEN. ENERGIE EINSPAREN.

 

Wir laden Sie in unseren digitalen Showroom ein!

Tauchen Sie ein in die Welt der PSI Technics, dem Kompetenzzentrum für Digitalisierung und Automatisierung. Wir begleiten Ihre technischen und industriellen Prozesse in die Zukunft.
Sie können auch über unsere Kontaktseite einen Termin für Ihre persönliche Guided Tour vereinbaren. Digitalen Showroom jetzt besuchen

Wir sind umgezogen!

Seit dem 21.03.2022 finden Sie uns an unserem neuen Standort An der Steinkaul 6a in 56333 Winningen im Industrie- und Gewerbegebiet "Am Flugplatz". Sehen Sie hier die Highlights des Neubaus

Ihre Karriere mit Zukunft – Kommen Sie an Bord!

Von Personal- und Führungskräftetrainern längst als "Hidden Champion" unter den Arbeitgebern in Rheinland-Pfalz erkannt, baut PSI Technics sein Team stärker aus. Gesucht werden Informatiker der Bildverarbeitung / Computervisualistik, Software-Ingenieure, Ingenieure der Elektro- / Regelungstechnik und Mechatronik, Techniker sowie Administrationskräfte. PSI Technics bietet für die Region um Koblenz innovative Ausbildung und zukunftssichere, familienfreundliche, flexible Arbeitsplätze. Besuchen Sie unsere aktuellen Stellenangebote

Videos: Welche Lösung benötigen Sie?

Als Experte auf dem Gebiet der Bildverarbeitung entwickeln wir für Sie individuelle Systemlösungen, die anspruchsvolle Verfahren erfordern. Ihre Aufgabe bestimmt die Technologie: in der Lebensmittelindustrie – zum Film im Schienenverkehr – zum Film in der Automobilindustrie – zum Film in der Rohstoffindustrie – zum Film

Video: Industrielle Bildverarbeitung / Kameratechnik

Für automatisierte Prüf- sowie Messaufgaben in der Produktion.

Digitale Kamerasysteme ermöglichen mehr Qualität, Produktivität und Sicherheit in Arbeitsprozessen. Mittels automatisierter Sichtprüfungen und intelligenter Methoden zur Bildauswertung werden Produktionskosten drastisch gesenkt und Prozesse in der Qualitätskontrolle optimiert. Die Systeme sind branchenunabhängig einsetzbar, z. B. in der Automobilherstellung, in der Wartung von Schienenfahrzeugen und in der Lebensmittelproduktion. Zum Film

Video: ARATEC Positioniersystem - Leistungsstarke Modernisierung für Regalbediengeräte

Das ARATEC Positioniersystem ist die innovative Entwicklung von PSI Technics für Positionieraufgaben im industriellen Bereich. Zum Film

Video: Wir zeigen Ihnen, was Ihre Lagertechnik leisten kann

Erfahren Sie in einer amüsanten Kurzgeschichte, warum ARATEC die beste Positionierlösung auf dem Markt ist. Film-Version für Anwender von Regalförderzeugen / RegalbediengerätenFilm-Version für Anwender von Kranen / Brückenkranen

Video: FLP6000AOC – Advanced Oscillation Control

Erweiterungsmodul des ARATEC zur Reduzierung von Mastschwingungen an Regalbediengeräten. Der Versuchsaufbau demonstriert, dass Schwingungen mit aktiviertem FLP6000AOC-Modul sehr schnell kompensiert werden oder gar nicht erst auftreten, selbst unter dem Einfluss größter Störungen.

Kontakt

Lassen Sie sich unverbindlich von uns beraten


Lassen Sie mir bitte Ihren Email-Newsletter zukommen.
Ich kann diesen jederzeit wieder abbestellen.


PSI Technics GmbH
An der Steinkaul 6a
56333 Winningen | Germany

TEL +49 (0) 2630 91590-0
FAX +49 (0) 2630 91590-99

info@psi-technics.com

Kontakt